Händlerin der Worte

Wo sind all die Worte zum guten Zusammenleben hin?

Der Händlerin der Worte wurden sie gestohlen und sie bittet nun die Schüler, ihr zu helfen, möglichst viele wiederzufinden.

Händlerin der Worte

Am Freitag, den 27. September 2019 sahen alle Schüler das Theaterstück "Die Händlerin der Worte" von Claude Theil:

Die Händlerin der Worte hat ihren Marktstand aufgebaut. Überall hängen bunte Wörter herab, Buchstaben aller Sprachen der Welt füllen ihre Auslage. Eigentlich wäre alles bestens präpariert für einen erfolgreichen Verkaufstag, wenn nicht am Vortag ein Dieb auf dem Wochenmarkt alle Wörter gestohlen hätte, die zum guten Zusammenleben unter den Menschen wichtig sind.
Das ist eine missliche Situation. Schließlich kann die Händlerin diese wichtigen Wörter nicht mehr aussprechen, geschweige denn zeigen oder gar verkaufen. Natürlich hindert es die quirlige Marktfrau nicht daran, die noch vorhandenen Wörter anzupreisen. Dabei spricht sie über die Wörter der Höflichkeit, über die Angst vor Fremdwörtern, über Worte, die verletzen können und über die Schwierigkeit, mit Worten zu heilen. Am Ende können die Kinder der Händlerin helfen, die gestohlenen Wörter wieder zu finden.

Wörter zum guten Zusammenleben zu finden - das ist nun die Aufgabe aller Schüler. Sie werden in den Klassen gesammelt, besprochen, verwendet und auch in einem Briefumschlag an die Händlerin der Worte geschickt.