Musik an der MJS

Musizieren mit Menschen von 3 bis 99

"I like the flowers, I like the daffodils..." schallte es aus dem Musiksaal. Hanna Überschaer aus dem Max-Reger-Gymnasium war zu Besuch gekommen. Sie untersucht aktuell im Rahmen ihres P-Seminars, mit welchen Möglichkeiten sich Menschen unterschiedlichen Alters, mit und ohne musikalischen Vorkenntnissen, zum gemeinsamen Musizieren motivieren lassen. Bei den Grundschülern bedarf es da keines großen Aufwandes. Mit höchster Konzentration folgten die Kinder Hannas Anweisungen und das Ergebnis am Stundenende konnte sich wahrlich hören lassen.

 

IMG 20170505 113917  IMG 20170505 114916  IMG 20170505 120135 

Musik - Mensch - Zeit "Wolferl und Nannerl Mozart zu Besuch"


Mozart01Im Musikunterricht der Grundschule sollen die Kinder Informationen über musikalische Werke erhalten, berühmte Komponisten kennenlernen und Zusammenhänge zwischen deren Musik sowie der Zeit, in der sie lebten, herstellen. Außerdem soll es den Schülern ermöglicht werden, ein musikalisches Ensemble oder einen Musiker aus dem regionalen Bezugsraum zu erleben.

Passend zu diesen Lehrplaninhalten kamen Anna Maria Feldmeier-Zeidler und Wolfgang Herrneder an die Max-Josef-Schule und brachten den Kindern mit Klavier und Violine Ausschnitte aus Mozarts reicher Schaffenstätigkeit nahe. So ertönten unter anderem die "Kleine Nachtmusik" sowie die Arie des Papageno aus der Zauberflöte.

 

 

"Der berühmte Komponist Wolfgang Amadeus Mozart und seine Schwester waren bei uns in der Schule. Leider waren es nur Schauspieler!" (Johannes)

"Die beiden waren lustig und konnten gut auf ihren Instrumenten spielen." (Elisabeth)

"Die Kostüme haben mir gefallen. Sie haben so echt ausgeschaut." (Sara)

"Wolferl hat einen Schuh angeschnüffelt, weil es früher ja noch keinen Gummi gab und er solche Schuhe nicht gekannt hat." (Juli)

"Die beiden haben sich gezankt, weil Wolferl manchmal absichtlich ein bisschen falsch gespielt hat." (Jonas)

"Es war toll, dass wir mitsingen durften." (Shane)

Herzlichen Dank an die beiden Musikpädagogen des Max-Reger-Gymnasiums, die sich Zeit für unsere Drittklässler genommen haben!

 

 

Musizieren mit der Ukulele

Im Schuljahr 2016/17 wurde für die Max-Josef-Grundschule ein Klassensatz Ukulelen angeschafft. Herr Amberger sorgte mit handwerklichem Geschick für eine praktische Halterung an der Wand, sodass ein regelmäßiger Einsatz im Unterricht ohne großen Aufwand möglich ist.

Okulelen02Die Ukulele ist ein für Kinderhände besonders gut geeignetes, leicht zu erlernendes Musikinstrument, das sowohl zur einfachen Akkordbegleitung als auch zum Melodiespielen eingesetzt werden kann. Dem Lehrplan gemäß wird dabei kompetenzorientiert unterrichtet. Die Schüler erwerben musikalische Handlungskompetenz, indem sie ihre innere Vorstellung von Musik unter Anwendung der instrumentenspezifischen Spieltechnik hörbar und somit für andere zugänglich machen.

Durch die besondere Stimmung der Ukulele lässt sich mit zwei verschiedenen Griffen bereits eine Vielzahl an Liedern begleiten. Auch unterschiedliche Schlagtechniken können die Kinder rasch nachvollziehen, wenn dem Ukulelen-Lehrgang eine gezielte Rhythmusschulung vorangestellt wird.

Durch das regelmäßige gemeinsame Musizieren erwerben die Schülerinnen und Schüler zudem wichtige soziale und personale Kompetenzen, wie z.B. die Fähigkeit, sich in einer Gemeinschaft ein- und unterzuordnen, einander zuzuhören, sich konzentriert und anstrengungsbereit mit Musik zu beschäftigen, eigene Stärken und Schwächen realistisch einzuschätzen und daraus Selbstvertrauen zu gewinnen sowie die Freude am Präsentieren des Gelernten.

 

Okulelen01 Okulelen04